Wer wir sind

Eine Handvoll befreundeter Leute, die

  • einen Beitrag zu einer Migrationspolitik der Schweiz leisten möchten, welche von Offenheit und Weitblick geprägt ist.
  • unabhäng von Parteien, Vereinen oder sonstigen Organisationen politisch aktiv sein wollen.
  • aus Eingewanderten, Niedergelassenen, Familiennachgezogenen, Eingebürgerten, Uneingebürgerten und Alteingessenen besteht.
  • nach einer aktiven, positiven Form der Reflexion des und Beteiligung am Migrationsdiskurs in der Schweiz (und darüber hinaus) sucht.
  • einen aufrichtigen Dialog zwischen unterschiedlichen Gruppen zum Thema ‚Migration‘ anregen will.
  • der lebende Beweis für den unschätzbaren Wert der Einwanderung ist!
  • sich Mitwandernde wünscht – in Massen.

 

Wie alles begann

Beim Spazieren entstand die Idee einer „Massenwanderung“ als Zeichen des Protests und als Möglichkeit eines gemeinsamen Diskussionsraumes, zunächst als Reaktion auf die Annahme der Masseneinwanderungsinitiative.

Beim Ausarbeiten der Idee wurde uns klar: Wir wollen nicht nur reagieren auf rechte Politik. Wir wollen, auch in unserer Begriffswahl, etwas Eigenes vorbringen und auch andere dazu einladen.

Auf zwei Massenwanderungen durch die Agglomeration Zürichs vernetzten sich die Wanderer_innen mit anderen in der Migrationspolitik aktiven Menschen und organisierten am 7.Februar das Forum „Wir alle sind Zürich“. Die Aktivitäten vom Forum findet ihr auf https://wirallesindzuerich.wordpress.com/
Damit sind durchs Wandern bereits wichtige Kontakte und Aktivitäten entstanden. Es braucht aber mehr. Deshalb wandern wir weiter und hoffen, dich auf der nächsten Wanderung am 7.Mai 2016 zu treffen.

 

Advertisements